News

Endlich ist es wieder soweit und wir zählen schon die Tage und freuen uns Ihnen endlich wieder unsere Blasmusik präsentieren zu können. 

Inzwischen steht das Programm und wir versprechen: Langweilig wird es nicht! Wir decken nahezu die ganze Bandbreite der Blasmusik ab und tauchen ein in die Welt der Märsche, spielen Rock-Pop-Medleys und natürlich zünftige Blasmusik.

Auch für das leibliche Wohl ist mit einem kleinen Speise- und Getränkeangebot gesorgt.

Um der Corona-Verordnung gerecht zu werden, bitten wir Sie, eigene Sitzgelegenheiten mitzubringen sowie einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kontaktverfolgung erfolgt am Nachmittag vor Ort. 

Erstkommunion

Am vergangenen Samstag durften 13 Kinder erstmals das Sakrament der Eucharistie empfangen.

Traditionsgemäß geleiteten wir die Erstkommunionkinder mit dem feierlichen Prozessionsmarsch „Ein Haus voll Glorie schauet“ in einer Prozession von der Grundschule zur Kirche.

An dieser Stelle möchten wir den Erstkommunikanten ganz herzlich zur Teilnahme am Abendmahl gratulieren.

Wir haben eine Überraschung für Leib und Seele für euch!

Mit diesen Worten waren wir am vergangenen Dienstag von unserer Vorstandschaft eingeladen, zur Probe zu kommen. Doch was steckte da dahinter? Es wurde im Vorfeld bereits gemunkelt, doch keiner konnte das Geheimnis im Voraus lüften. 

Pünktlich um 20 Uhr wurde in der unwesentlich verkleinerten Mehrzweckhalle, die mit dem Hallenvorhang abgetrennt war, mit der Probenarbeit begonnen. Doch um 20.40 Uhr wurde das Geheimnis gelüftet, der Hallenvorhang wurde hochgefahren und dahinter kamen unsere Musikfreunde aus Rülzheim zum Vorschein.

Die Idee zu einem Besuch bei uns wurde ganz spontan von beiden Vorstandschaften getroffen, denn eigentlich hätten wir am vergangenen Samstag bei deren Musikfest, das natürlich auch aufgrund der Pandemie ausfiel, die Gäste musikalisch unterhalten.

So wurde der Entschluss gefasst, unsere Seelen zu besänftigen und das Zusammentreffen nach Weiher zu verlegen. Natürlich durfte dabei für den Leib ein Pfälzer Weißherbst und dazu deftige Leberknödel, Bratwürste und Sauerkraut nicht fehlen.

Wir Musiker beider Vereine bedanken uns bei unseren Vorständen für die gelungene Überraschung, die Leib und Seele erfreut hat und hoffen dass wir uns bald wiedersehen können. Herzlichen Dank natürlich auch an unsere badischen Küchenfeen Silvia, Kerstin und Irina, die so spät am Abend noch in der Küche die Pfälzer Spezialitäten für uns zubereitet haben.