Archiv des Autor: Anja

Doppelter Grund zum Feiern

Am vergangenen Dienstag konnte unser Verwaltungsratsmitglied und Festwirt bei allen großen Festen Rudi Heinzmann seinen 60. Geburtstag feiern.

Mit einem Ständchen gratulierte der Musikverein und bedankte sich für sein Engagement. Als besondere Überraschung wurde Rudi bei dieser Gelegenheit für seinen jahrelangen Einsatz zum Ehrenmitglied ernannt.

Im Anschluss wurden die Musiker noch zu leckeren Häppchen, Kuchen und Getränken auf Rudis Terrasse eingeladen. Einige Musiker blieben länger und schafften es von der witterungsbedingt immer kühler werdenden Gartenlocation bis zu Rudis warmem Wohnzimmer, was leider dann zum Probeschwänzen führte.

Jahreshauptversammlung

Am vergangenen Freitag fand nach der Umrahmung des Gottesdienstes für die im letzten Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder die Jahreshauptversammlung des Musikvereines Weiher statt, die Dank der erneuten Kandidatur der Amtsinhaber zur reinen Formsache wurde.

Nach zwei einleitenden Musikstücken eröffnete Vorstand Marco Fischer pünktlich um 19:30 Uhr die Versammlung. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder und erinnerte an die Mitglieder, die im letzten Vereinsjahr verstorben sind. Zum Gedenken an die Verstorbenen spielte der Musikverein das Kameradenlied. In den folgenden 90 Minuten wurde auf das vergangene Vereinsjahr zurück geblickt. Den Auftakt machte Schriftführerin Stefanie Dammert. Sie erinnerte an die musikalischen Höhepunkte. Nach diesem interessanten Bericht, bei dem viele Erinnerungen wach wurden, folgte der Bericht von Kassier Gerhard Beck. Lothar Becker und Andreas Bollheimer hatten die Kasse geprüft und bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung, so dass die Entlastung von Kassier Gerhard Beck später durch die Versammlung einstimmig vorgenommen werden konnte. Dass es den aktiven Jungmusikerinnen und Jungmusikern nicht langweilig wird, wusste danach Jugendleiter Fabian Kneller zu berichten. Musikervorstand Marion Lang begann ihren Bericht mit etwas Statistik, dann konnte sie einige Musiker für fleißigen Probenbesuch auszeichnen. Auch Jessica Emmerich erhielt dann noch als neues Mitglied ein kleines Präsent zur Erinnerung an ihr erstes Weihnachtskonzert überreicht. Danach berichtete Vorstand Marco Fischer nochmals von den Höhepunkten des vergangenen Jahres, wobei dabei besonders das Sommernachtkonzert mit dem MV Dettingen sowie das Weihnachtskonzert in den Vordergrund rückten.

Nach den Berichten wurde die gesamte Vorstandschaft auf Vorschlag von Ehrenvorstand Wolfgang Holzer einstimmig durch die Versammlung entlastet.

Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt fanden Neuwahlen statt. 2. Vorstand Uta Lösch, Schriftführerin Stefanie Dammert, die Kassenprüfer Lothar Becker und Andreas Bollheimer und der Vergnügungsausschuss Norbert Götz, Jutta Machauer und Caroline Heß wurden wieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Bei den passiven Verwaltungsräten konnten Martin Lösch, Peter Fischer sowie Rudi Heinzmann wieder verpflichtet werden. Berthold Rausch schied auf eigenen Wunsch aus dem Verwaltungsrat aus. 

Bevor Vorstand Marco Fischer die Versammlung schloss, wurde mit einer Diapräsentation das vergangene Jahr in Bildern nochmal präsent.

Schmutziger Donnerstag mit neuer Band

Der Schmutzige Donnerstagsball in Weiher ist weit über die Ortsgrenzen hinaus für eine friedliche Party und ein bunt gemischtes Publikum mit breitem Altersspektrum bekannt. Seit diesem Jahr sorgte zudem die Band „Inflagranti“ für neue musikalische Akzente. Und so zog es auch dieses Jahr zahlreiche Narren in die Weiherer Mehrzweckhalle. Belohnt wurden sie mit einer tollen Party bis in die frühen Morgenstunden.

Unser Dank gilt allen Besuchern für die tolle und friedliche Party, der Band für die tolle Stimmungsmusik, allen Helfern für ihren Einsatz, der Gemeindeverwaltung für die Unterstützung, unseren Freunden der Freiwilligen Feuerwehr und den Weiherma Buwe für den gemeinsamen Auf- und Abbau, den Anwohnern der Mehrzweckhalle für ihre Toleranz sowie Rolf, der sich nach Hallenschluss in seiner Bäckerei um die übrig gebliebenen Gäste gekümmert hat.