Archiv des Autor: Anja

Alles Gute zum 85. Geburtstag

Am gestrigen Sonntag durften wir unserem langjährigen passiven Mitglied und Gönner Lothar Gärtner mit einem Ständchen zum 85. Geburtstag gratulieren.

Mit den Stücken „Fliegermarsch“, dem „Böhmischen Traum“, „Hoch Badnerland“ und „Ein halbes Jahrhundert“ sowie dem „Happy Birthday“ brachten wir unsere musikalischen Grüße dar.

Lieber Herr Gärtner, wir wünschen Ihnen hiermit nochmals alles Gute, vor allem jedoch Gesundheit! Wir bedanken uns auch für die schönen Holznotenschlüssel für jeden Musiker und für die vielen schönen Holzdekorationen und Malereien mit denen Sie unser Vereinsheim und unsere Konzerte schmücken.

Kerwefest

Während in den Proben schon das Programm für das Weihnachtskonzert im Mittelpunkt steht, durften wir am Montag ein letztes Mal unser Sommerprogramm aufführen, da wir die Einladung des DRK Weiher angenommen hatten, um den Abschluss der Sommersaison vor heimischem Publikum bei deren Kerwefest zu feiern. 

Doch ein bisschen Konzertfeeling haben wir dieses Jahr dort schon auf dem Kirchplatz geschnuppert, da uns wohl die Rotkreuzgemeinschaft extra Podeste aufgebaut hatte, damit unsere Klänge noch besser über den großen Kirchplatz die Kerwefestbesucher erreichen konnten.

Straßenfest 2019

Vom 10.-12. August 2019 verwandelte sich der Kirchplatz in Weiher wieder zu einem Festplatz. Der Musikverein und der Gesangverein Weiher luden gemeinsam zum 33. Weiherer Straßenfest ein. Mit vereinten Kräften wurde im Vorfeld wieder geplant, gehämmert und gewerkelt. Und doch stand die Veranstaltung am Vorabend der Eröffnung auf der Kippe, denn das Unwetter machte leider auch vor dem Kirchplatz nicht halt. Das Ergebnis: Abgedeckte Planen, verschobene Zelte und eingerissene Verkleidungen. Gerade hier wurde der Zusammenhalt beider Vereine und der Ortsgemeinschaft wieder einmal deutlich. Zahlreiche Helfer fanden sich um 21.30 Uhr auf dem Kirchplatz ein, um unter der Leitung der Krisenmanager Rudi und Robert die Dinge wieder gerade zu rücken. Große Unterstützung erfuhren wir dabei von unseren Freunden der FFW, die uns den Platz ausleuchteten. Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle! Unser „Straßenfestwahrzeichen“ –  der Eifelturm – hielt dem starken Orkan übrigens wie ein Fels in der Brandung stand. Seit 1992 ist er der Wegweiser für unsere Gäste und unterstreicht die Partnerschaft mit unserer französischen Partnergemeinde Montbard. 

Am Samstag um 17:30 Uhr wurde das Fest mit dem Einzug des Fanfarenzugs Weiher eröffnet. Im Anschluss an die Festansprache durch Bürgermeister Tony Löffler stach das Ortsoberhaupt souverän das erste Fass Bier an, dessen Erlös dem Förderverein der Weiherer Grundschule zu Gute kommt. Unterstützt wurde er dabei von den beiden Vereinsvorständen Marco Fischer und Jutta Schreiber sowie den Gründervätern des Straßenfestes Robert Händel (Gesangverein) und Heinz Stevens (Musikverein). Beiden Herren ist es zu verdanken, dass das Straßenfest seit 40 Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Gemeinde ist. Im Jahr 1979 stellten sie in ihrer Rolle als Vorstände mit ihren Mannschaften das 1. Straßenfest in Weiher auf die Beine. Insofern war das Jubiläum ein geeigneter Anlass, daran zu erinnern und Danke zu sagen.

Für die Unterhaltung der zahlreichen Festgäste sorgten an diesem Abend der Musikverein aus Rülzheim sowie die Feuerwehrkapelle aus Sulzfeld. Bis tief in die Nacht wurde auf dem Festplatz,  
vor dem Pils- und Sektwagen sowie in den Zelten ausgiebig und friedlich gefeiert. 

Am Sonntagmorgen wurde durch Pater Henrich bei strahlendem Sonnenschein der Festgottesdienst auf dem Kirchplatz begangen. Ein Bläserensemble des Musikvereins begleitete den Gottesdienst musikalisch. Das neben der reichhaltigen Speisekarte zusätzlich angebotene Mittagessen sorgte für einen vollbesetzten Festplatz, bei dem der Musikverein aus Zeutern die musikalische Unterhaltung übernahm.

Am Nachmittag gestaltete das Jugendorchester des Musikvereins Weiher die musikalische Umrahmung bei bestem Festwetter. Darüber freuten sich nicht nur die Festwirte, sondern auch unsere Musikfreunde aus Ubstadt, Neuthardt und Hambrücken, die im weiteren Verlauf des Tages für gute Unterhaltung sorgten. Am Abend übernahmen Holger und Thorsten das Zepter und sorgten am Pils- und Sektstand trotz des Wetterumschwungs bis in die späten Abendstunden für tolle Stimmung.

Der dritte und letzte Festtag wurde mit dem traditionellen Handwerkeressen eröffnet, umrahmt von den „Fidelen Musikanten“. Zum Festausklang am Abend nahm der Musikverein Weiher die Zuschauer auf dem voll besetzten Festplatz auf eine musikalische und vollkommen Co2-neutrale Flugreise mit. Flugkapitän „Stanimov“ inklusive Crew flogen die europäischen Hotspots ohne Turbulenzen an und sorgten mit zahlreichen Show- und Gesangseinlagen für erstklassige Stimmung. 

Nach der „Landung“ bedankte sich Marco Fischer besonders bei Festwirt Rudi Heinzmann für die hervorragende Organisation, ebenso bei allen Gästen für ein friedliches und tolles Straßenfest 2019, bei allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben und das waren nicht wenige: Der Gemeindeverwaltung und den Mitarbeitern des Bauhofs, den zahlreichen Helferinnen und Helfern in den Ständen, oftmals in Doppel- und Dreifachschichten. Nicht vergessen wollen wir die fleissigen Hände beim Auf- und Abbau, denn ohne sie wäre ein solches Fest nicht möglich! Ungeachtet der großen Hilfsbereitschaft sind am Ende die „Strippenzieher“ unabdingbar  für eine solche Veranstaltung.Unser aufrichtiger Dank gilt den Anwohnern des Kirchplatzes für ihr Verständnis. Diese geben uns dadurch die Möglichkeit, die Traditionsveranstaltung auch weiterhin im Herzen von Weiher durchführen zu können. Mit Blick auf andere Gemeinden ist es uns sehr wohl bewusst, dass dies keine Selbstverständlichkeit darstellt. Nochmals unseren herzlichen Dank dafür – wir freuen uns schon heute auf das Straßenfest 2021!