Letzte Beiträge

Erstkommunion

Am vergangenen Sonntag durften 29 Kinder aus St. Nikolaus Weiher und St. Marcellus Stettfeld erstmals das Sakrament der Eucharistie empfangen. Bei herrlichem Sonnenschein wurden die Kinder, ihre Eltern und Verwandten sowie Pfarrer Ehrat an der Grundschule mit dem Musikstück „Monterosi“ von den Musikern begrüßt.

Traditionsgemäß geleiteten wir dann die Erstkommunionkinder mit dem feierlichen Prozessionsmarsch „Ein Haus voll Glorie schauet“ in einer Prozession von der Grundschule zur Kirche.

        

An dieser Stelle möchten wir den Erstkommunikanten ganz herzlich zur Teilnahme am Abendmahl gratulieren.

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 23. März fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Musikvereins statt. Nachdem wir traditionsgemäß den Gottesdienst im Gedenken an unsere im letzten Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder musikalisch begleitet hatten, war die diesjährige Versammlung eine reine Formsache. Nach einem gemeinsamen Abendessen begrüßte Vorstand Marco Fischer die Anwesenden, und der Musikverein eröffnete unter dem Dirigat von „Vize-Vize“-Dirigent Jens Möhring mit zwei Musikstücken den offiziellen Teil der Versammlung. Nach dem Totengedenken und dem ehrenden „Ich hatt einen Kameraden“ folgten die Berichte der Vereinsfunktionäre. Schriftführerin Stefanie Dammert berichtete über die Geschehnisse des abgelaufenen Vereinsjahres und Kassier Gerhard Beck legte Rechenschaft über die Einnahmen und Ausgaben ab. Ihm bescheinigten die Kassenprüfer eine ordentlich geführte Kasse. Jugendleiter Fabian Kneller informierte in seinen Ausführungen über die zahlreichen Aktivitäten der Musikerjugend. Musikervorstand Ralf Herzog nahm die Ehrungen für fleißigen Probenbesuch vor und bedankte sich bei den auswärtigen Musikern sowie den ehrenamtlichen Ausbildern des Vereins. Vor der Entlastung der gesamten Vorstandschaft, die durch Ehrenvorstand Wolfgang Holzer beantragt und durch die Versammlung einstimmig vorgenommen wurde, berichtete Vorstand Marco Fischer über sein vergangenes Jahr als Vereinsvorstand.

Nachdem die Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft beschlossen hatte, konnte zu den Neuwahlen geschritten werden. Diese wurden von Ehrenvorstand Wolfgang Holzer zusammen mit Robert Holzer und Manfred Senger durchgeführt. Unter dem Punkt Neuwahlen stellten sich Marco Fischer als 1. Vorstand, Kassier Gerhard Beck und Kassenprüfer Andreas Bollheimer sowie Helge Thomas und Carolin Braungart im Vergnügungsausschuss wieder zur Wahl und wurden einstimmig von den versammelten Mitgliedern gewählt. Auch Anja Bonert, die im letzten Jahr zunächst für ein Jahr das Amt des Pressewarts übernahm, stellte sich wieder zur Wahl und wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Bei den passiven Verwaltungsräten konnten Robert Holzer und Erich Becker weiterhin verpflichtet werden, die beiden langjährigen Verwaltungsräte Alois Gärtner und Ludwig Händel traten beide aus dem Amt zurück.

    

Unter dem Punkt Verschiedenes ergriff der Vorstand des Fördervereins Manfred Senger das Wort und regte aufgrund der gestiegenen Vereinskosten eine Erhöhung des Mitgliedbeitrags von 12 Euro auf 15 Euro an. Dieser Vorschlag wurde durch die Mitgliederversammlung mehrheitlich mit einer Enthaltung angenommen. Danach konnte Vorstand Marco Fischer die Versammlung schließen.

Die Wahlen durch die Aktiven erfolgen traditionell in der ersten Probe nach der Jahreshauptversammlung. Und so konnte am darauffolgenden Dienstag Wolfgang Holzer als Instrumentenwart, sowie Jonas Bonert und Manuel Bonert als Notenwarte bestätigt werden. Als aktive Verwaltungsräte wurden Steffen Bollheimer, Klaus Kneller, Dominik Siegele sowie Thomas Barth wiedergewählt.

Schmutziger Donnerstag

Der Schmutzige Donnerstagsball in Weiher ist weit über die Ortsgrenzen hinaus für eine friedliche Party und ein bunt gemischtes Publikum mit breitem Altersspektrum bekannt. Auch in diesem Jahr sorgte die Band „laut & LEISE“ für Stimmung. Und so zog es auch dieses Jahr zahlreiche Närrinnen und Narrhallesen in die Weiherer Mehrzweckhalle. Belohnt wurden sie mit einer tollen Party bis in die frühen Morgenstunden.

    

Unser Dank gilt allen Besuchern für die tolle Party, der Coverband „laut & LEISE“ für die tolle Stimmungsmusik, allen Helfern für ihren Einsatz, der Gemeindeverwaltung für die Unterstützung, unseren Freunden der Freiwilligen Feuerwehr und den Weiherma Buwe für den gemeinsamen Auf- und Abbau, den Anwohnern der Mehrzweckhalle für ihre Toleranz sowie Rolf, der sich nach Hallenschluss in seiner Bäckerei um die übrig gebliebenen Gäste gekümmert hat.